Food

Food

Mein royaler Arbeitsplatz in Tirol

„Become part of a winning team“ - Mein royaler Arbeitsplatz in Tirol

08.08.2017Franz und Charles, zwei alte Schulfreunde treffen sich auf einen Kaffee in der Stadt. Hey Franz, schon lange nicht mehr gesehen… du siehst ja blendend aus! Wie geht’s dir? Hallo Charles. Danke, mir geht’s richtig gut. Ich hab einen neuen Arbeitsplatz in Tirol, der echt genial ist. Ach ja, wo denn? Ich bin jetzt im Trofana Royal*****Superior in Ischgl und arbeite dort als Entremetier. Und ich kann dir sagen, das ist der Hammer. Du klingst ja begeistert, erzähl doch mal! Na, das „
In der

Martin Sieberer: "Die Revolution der Küche beginnt beim Bauern und Käser vor Ort"

15.12.2016Den Tiroler Spitzenkoch Martin Sieberer kennt man. In Ischgl. In Tirol. Und weit darüber hinaus. Man ist fast schon versucht, ihn als die "graue Eminenz" der "Tiroler Hoch-Kulinarik" zu bezeichnen. Man hat nämlich tatsächlich Schwierigkeiten, sich an die Tiroler-Kochkunst ohne Martin Sieberer zu erinnern. Sieberer ist schon lange im Geschäft. Er hat Großartiges für die Tiroler Küche geleistet und diese zu einem gewissen Grad internationalisiert, ohne in kulinarische Beliebigkeit abzur

Die Royal Kochakademie: eine Reise in die Gourmetküche

29.08.2016Liebe geht durch den Magen ... aber geht der Magen auch durch die Liebe? Es klingt vielleicht verwirrend, aber es ist so, dass der Magen auch geliebt werden möchte, indem er etwas Leckeres zu Essen bekommt. Ich koche auch jeden Tag, aber eines Tages hat mein Magen zu mir gesagt, dass er mit meiner Liebe nicht ganz zufrieden ist. Ich teile meine Meinung, denn meine Gerichte sind doch sehr einfältig. Daher habe ich mich entschieden, endlich mal etwas Neues und Außergewöhnliches zu kochen. [

Richtig guter Wein, oder: Dosenbier oder doch Gourmet?

30.12.2015Es ist eine ganz und gar eigene Welt. Für so manchen. Auch für mich, denn bis vor kurzem ist mir diese hochkomplexe und hochinteressante Welt verschlossen gewesen. Langsam finde ich aber hinein, denn ein Erlebnis in einem „Gourmet-Tempel“ hat mein Leben nachhaltig verändert. Dazu muss ich jetzt ein wenig weiter ausholen. Bis vor wenigen Jahren konnte man mich als viel betiteln, aber als Gourmet ganz sicherlich nicht. Ich war zufrieden mit einer guten Pizza und einem Dosenbier 

Die Paznaunerstube: Verdammt geil essen in Ischgl!

05.11.2015Ich hoffe, ihr verzeiht mir meine ungewöhnliche Wortwahl in der Überschrift. Aber ich bin es einfach leid. Ich bin es leid, dass über wirklich gutes Essen größtenteils in einem etwas überkandidelten, elitären Stil geschrieben wird. Ganz so, als ob gutes Essen nur etwas sei, das für Gäste und Genießer mit dickem Geldbeutel gemacht wäre. Ganz so, als ob Essen und Kulinarik nur einer gewissen Gesellschaftsschicht vorbehalten wäre. Ich bin ganz anderer Meinung. Denn gutes Essen ist, mit

Champagner-Kulinarium in Ischgl: Auf dem Weg zum Gesamtkunstwerk!

19.08.2015Wann erfindet eigentlich jemand mal die eine Sache, auf die ich schon so sehnsüchtig warte? Die Menschheit hat ja wirklich schon viel geschafft und war sogar schon vor langer Zeit am Mond. Eines hat der Erfindergeist der Menschen aber bisher nicht vermocht: Wir sind noch immer nicht in der Lage an zwei Orten zur gleichen Zeit zu sein. Oder zwischen Orten hin und hier zu switchen. Nennt es Bilokation, nennt es auch „beamen“. Alles ist (noch) Science-Fiction. Wie auch immer: Genau dieses Unv

Die Genussrouten in Ischgl: Ein ganzheitlicher Ansatz!

07.07.2015Wandern macht glücklich. Das wissen wir jetzt schon länger. Das habe ich mittlerweile schon so oft gelesen und gehört, dass ich den Wahrheitsgehalt dieser Aussage schon fast anzweifeln möchte. Aber natürlich ist das alles wahr. Das Glück stellt sich vor allem dann ein, wenn man nicht stupide und strikt leistungsorientiert auf den Gipfel zusteuert, sondern den Weg zum Ziel werden lässt. Doch selbst dann bleibt noch eine Frage offen: Wie kann man bitte schön gänzlich glücklich sein, wen

Der Winter in Ischgl: Leider geil!

15.04.2015Immer wenn ich Menschen über Ischgl sprechen hören, dann wird mir eines klar: Ischgl scheint ein Ort der Superlative zu sein. Hotels, die 5 Sterne und mehr haben. Köche, die zu den absolut besten in Tirol und Österreich gehören. Die höchsten Konzerte kann man ebenfalls in Ischgl erleben. Auch in Sachen Pistenkilometer spielt Ischgl ganz vorne mit. In Sachen Ausstattung lässt sich Ischgl auch nicht gerade lumpen. Doch wozu brauchen wir eigentlich diese Superlative? Und was ist dieser ganz

Kochen lernen: Am besten beim Besten im Ischgl!

03.04.2015Darf ich das jetzt überhaupt laut sagen bzw. schreiben? Nun gut, was soll´s: Ich kann nicht kochen. Jetzt ist es raus. Bei Spaghetti und Toast hört es bei mir auf. Wenn meine Frau nicht da ist gibt es mit meinen Kindern traditionell Toast- oder Spaghetti-Tag. Meine Kinder haben sich daran gewöhnt. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich selbst diesen Umstand als irrsinnigen Mangel empfinde. Der Dichter Rilke kommt mir in den Sinn, der einst aufforderte, dass man sein Leben ändern

Ein 5 Sterne S Hotel in Tirol - Teil I: Von S wie Sieberer bis W wie Weinkeller

26.02.2015Man könnte mir ja vieles vorwerfen. Dass ich ein wenig traumwandlerisch durch die Welt gehe zum Beispiel und oft Dinge nicht wahrnehme, die anderen wichtig sind. Oder dass ich keine Ahnung davon habe, wie die im Moment besten Fußballspieler heißen. Außerdem kann ich keine zwei österreichischen Skifahrer nennen, die im Moment der Stolz der Nation sind. Vielleicht hat das aber auch Vorteile. Zumindest hoffe ich es stark. Klar ist jedenfalls: Ich habe andere Prioritäten wie die breite Masse.

Kulinarische Erlebnisse im Trofana Royal in Ischgl

17.03.2014Ja, ich gestehe. Schuldig im Sinne der Anklage. Ich stehe drauf. Und während man mich früher, in meiner Jugend, sehr oft mit einem PC-Spieletests-Heft oder mit einem Musikmagazin in der Hand erwischt hat, haben sich meine Lesegewohnheiten in den letzten Jahren doch stark gewandelt. Immer öfter wird man das Magazin „Falstaff“ in meinen Händen finden und die bissigen, kritischen und lesenswerten Restaurant-Kritiken haben es mir in diesem Magazin besonders angetan. [caption id="attachmen